Es ist Samstag, 3 Uhr in der Nacht und ich mache mich auf den Weg gen Süden. Auf mich wartet ein weiteres Highlight in meiner Saison 2018 als Hochzeitsfotograf und dazu noch zwei erste Male: 1. eine Hochzeit in Italien und 2. am Lago Maggiore.

Ich hatte mich schon sehr auf die Hochzeit von Mariam und Philipp gefreut, auch wenn es zeitlich ein bisschen straff für mich war. Am Tag davor tanzte ich nämlich noch als Gast und auch Hochzeitsfotograf auf der Hochzeit von lieben Freunden im Neuhof am See. Daher ging es für mich auch erst mitten in der Nacht los nach Italien – aber diese nächtliche Reise hat sich sowas von gelohnt! Ich war ja noch nie am Lago Maggiore oder in dieser Ecke und ganz baff als ich dort ankam: man fährt in Ascona in einen Tunnel und kommt am anderen Ende direkt am Lago Maggiore raus. Eine andere Welt tut sich auf. Für 54 km geht es dann weiter auf einer kleinen engen Straße direkt am See entlang. Vorbei an wunderschönen Häusern, Villen und herrlicher Natur. Der Tag brach gerade an, kein Mensch unterwegs, ein toller Sonnenaufgang und ein einmaliger Blick auf den See.

Nach dem Check-In im Hotel, einem entspannten Frühstück und kurzem Ausruhen ging es direkt weiter…an Schlafen war nicht zu denken, ich war viel zu aufgedreht.

Als Mariam mich auf der Suche nach einem Hochzeitsfotografen anschrieb, schickte sie bereits Bilder von sich und ihrem Verlobten und der Location mit. Für mich war gleich klar, dass ich dieses schöne Paar an dieser einmaligen Location nur zu gerne fotografieren möchte. Auch ihre Beschreibungen, wie die Hochzeit ablaufen soll, haben mich vom Fleck weg umgehauen! Ihr könnt euch also vorstellen, dass ich nach der fixen Buchung ganz happy war.

Die Villa Frua in Stresa ist eine der Top 100 Villen in Italien (Quelle: Dream & Charme) und mit Sicherheit auch eine der speziellsten Hochzeitslocations (im positiven Sinne), die ich bisher gesehen habe. Sie liegt nicht direkt am See, sondern einige hundert Meter entfernt im Landesinneren. Das rustikale und perfekt renovierte Gebäude mit Säuleneingang ist umgeben von einem sehr gepflegten Garten mit viel Platz für eine freie Trauung und einen Sektempfang. Unter Weinreben können die Gäste auf stilvollen Gartenmöbeln entspannen und einen leckeren Aperol Spritz genießen. Im Inneren geht es ebenso stilvoll und elegant weiter. Es gibt zwei Zimmer, in denen man übernachten kann und weitere Räume im Erdgeschoss und im ersten Stock. Mariam und Philipp nutzen die leeren Räume unten für die Candy-Bar und Cocktail-Bar. Im oberen Geschoss fand die Feier statt. Alle Räume überzeugen durch italienisch rustikalen Scharm, wunderschöne Stuckverzierungen an den Decken, antike Spiegel und Möbel verbunden mit ganz viel Marmor. Einfach klasse!

Am Vormittag, als ich bei der Villa ankam, waren die Vorbereitungen noch voll im Gange. Es wurde fleißig dekoriert, die Stühle für die freie Trauung wurden aufgebaut, mit Blumen geschmückt und das Catering Team bereitete alles für den Sektempfang vor. Mitten drin: Mariam und Philipp. Die beiden haben natürlich ganz viel selber gemacht und gaben der Tischdekoration gerade den letzten Schliff. Da ich recht früh bei der Hochzeitslocation angekommen war, nutze ich die Zeit natürlich, um diesen wunderbaren Ort zu erkunden. Selbstverständlich mit meiner Kamera im Gepäck. Auf meiner Entdeckungsreise sind die ersten Aufnahmen der Location und der Dekoration entstanden und ich habe die Ruhe und Zeit, die ich mir dafür nehmen konnte, wirklich genossen.

Als erster offizieller Gast kam Philipps Trauzeuge an und so langsam ging es mit dem Getting Ready des Brautpaares los. Mariam wurde von ihrer Schwester frisiert, geschminkt hat sie sich selbst – und das richtig gut! Das Brautkleid von Atelier Pronovias war ein wahrer Traum aus Spitze und passte einfach perfekt zu Mariam und zu dieser italienischen Traumhochzeit in der Villa Frua. Ihr Brautstrauß, der von einem lokalen Blumenladen liebevoll angefertigt wurde, rundete das gesamte Outfit ab. Nebenan machten sich die Jungs für den großen Tag fertig und hatten richtig viel Spaß. Philipp trug einen Anzug von Loro Piana in einem satten Blau und sorgte mit seiner dunkelroten Krawatte für einen schicken Akzent.

Nach und nach trudelten die Gäste ein, Philipp begrüßte alle herzlich und der Musiker Tomi Saario aus London stimmte in eine wundervolle Hochzeit ein. Es herrschte eine lockere und fröhliche Stimmung bei den Gästen und die Location wurde intensiv erkundet. Im Garten neben der Villa begann um kurz nach 17 Uhr die freie Trauung, die von einer sehr engen Freundin des Brautpaares gehalten wurde. Es war eine rührende und emotionale Zeremonie mit schönen Reden und Wünschen von Familie und Freunden für das Brautpaar. Wenn so ein wichtiger Moment im Leben auch noch von den engsten Freunden gehalten und begleitet wird, bleibt so gut wie kein Auge trocken.

Bei dem anschließenden Sektempfang mit leckeren italienischen Delikatessen wurde gratuliert, angestoßen, die Füße zum Abkühlen in den Pool gehalten und auf das glückliche Paar getrunken. Wir machten einige Bilder mit den Gästen im Garten und konnten uns noch kurz für ein kleines Paarshooting davonstehlen, bevor es zum Abendessen weiterging. Leider hatten wir nicht so viel Zeit, aber wir nutzen jede Minute. 

Gefeiert wurde wie schon gesagt im ersten Stock der Villa Frua. Die Gäste waren auf viele runde Tische verteilt und fanden ihren Platz auf ganz tollen DIY Sitzplan-Karten. Die gesamte Tischdekoration passte perfekt zum rustikal-eleganten Flair der Villa und die Blumen waren auf Mariams Brautstrauß abgestimmt – einfach eine runde Sache. Neben fantastischem Essen vom Catering T’a Milano gab es ein paar schöne und sehr emotionale Reden vom Brautpaar selbst, vom Brautvater und den Trauzeugen.

Nach einer ausgiebigen Schlemmerei, guten Gesprächen und vielen Gründen zum Lachen, wanderte die Partygesellschaft in den Mittelgang der Villa, wo die DJane NoraB ordentlich einheizte. Ausgelassen wurde getanzt, gefeiert und gelacht und die italienische Traumhochzeit von Mariam und Philipp fand nach einigen Stunden ihren Ausklang.

Es war mir eine wahre Freude, die Liebe von Mariam und Philipp an ihrem großen Tag als Hochzeitsfotograf in Italien festzuhalten. Ich wünsche den beiden alles erdenklich Gute für ihre gemeinsame Zukunft!

Mariam und Philipp haben mir ein paar Worte zu ihrer Hochzeit geschickt und da ich sie so schön finde, lest doch einfach selbst:

„Für uns war der Tag einfach perfekt. Alles war so wie wir uns es immer vorgestellt haben, sogar noch besser. Es ist immer noch total „unwirklich“ für uns. Die Emotionen und Freude über diesen Tag hält immer noch an. Am liebsten würden wir jedes Jahr nochmal feiern 😊.

Das Tollste war aber nicht nur der Tag selbst, sondern auch die Zeit der Vorbereitung. All diejenigen, die an der Hochzeit mitgewirkt haben sind wirklich tolle und herzliche Menschen. Einfach alle haben uns fast mehr als ein halbes Jahr vorher begleitet und diesen Tag erst ermöglicht. Die Herzlichkeit und die Liebe haben wir an diesem Tag gespürt.“

wedding photographer lago maggiore- villa frua-stresa-wedding location wedding photographer lago maggiore- villa frua-stresa-wedding location wedding photographer lago maggiore- villa frua-stresa-wedding location wedding photographer lago maggiore- villa frua-stresa-wedding location wedding photographer lago maggiore- villa frua-stresa-wedding location wedding photographer lago maggiore- villa frua-stresa-wedding location wedding photographer lago maggiore- villa frua-stresa-wedding location wedding photographer lago maggiore- villa frua-stresa-wedding location wedding location Villa Frua Stresa Lago Maggiorewedding celebration-villa frua stresa-photographer-lago maggiore-ceremony wedding celebration-villa frua stresa-photographer-lago maggiorefotografo matrimonio-lago maggiore-stress-villa fruafotografo matrimonio-lago maggiore-stress-villa fruafotografo matrimonio-lago maggiore-stress-villa fruafotografo matrimonio-lago maggiore-stress-villa fruafotografo matrimonio-lago maggiore-stress-villa fruafotografo matrimonio-lago maggiore-stress-villa fruafotografo matrimonio-lago maggiore-stress-villa frua

Menü zuklappen

Cookie -Einstellungen

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Help.

Auswahl treffen

Your selection was saved!

Help

Help

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung. Alle Cookies zulassen: Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies. Nur First-Party-Cookies zulassen: Nur Cookies von dieser Webseite. Keine Cookies zulassen: Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookie zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Back